Montag, 23. Dezember 2013

Nur noch einer

Den Beat spüre ich immer noch. Boom. Boom. Und das obwohl ich schon eine halbe Stunde im Bett liege. Die Party ist vorbei. 
Ich bin müde und gleichzeitig innerlich hellwach. Ich möchte weiter tanzen! Auf die nächste Party! Mehr Caipirinha! Denn es ist unser letzter Abend bevor wir morgen nach Hause fliegen.

Dabei war es von Anfang an klar, dass er kommen wird. Dieser letzte Abend. Dieser Abend, wo man Caipirinha trinkt, obwohl man eigentlich gar keinen mehr sehen kann. Dieser Abend, der einfach kein normaler Abend ist. Dieser Abend, der immer so weit weg war. Dieser Abend, der einfach nicht enden soll.

Weil mit dem Abend nicht nur die Party, sondern auch die Reise endet. Ich freue mich unheimlich auf Familie. Freunde. Aber wie wird das sein, wenn es örtlich und von den Eindrücken her nicht immer weiter geht? Wie wird das sein, wenn alles vertraut ist? Wie wird das sein, wenn man zurückkommt? So voll von Gesehenem, Erlebtem, Inspiration, Geschichten?

Und während ich wach da liege und nicht schlafen kann, fallen mir die Augen zu. 

Am nächsten Morgen weiss ich, dass das also der Unterschied ist: Ein Honeymoon geht zu Ende, ein Sunnymoon nicht! Denn der ist unendlich. Genau, wie unsere Liebe zum Reisen. Und das Berichten darüber.

No way back? Ha, das glauben wir nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen