Mittwoch, 18. Dezember 2013

Holy Jesus!

Am Anfang werden wir mit Rio nicht gleich warm. Vielleicht, weil es so warm ist? Vielleicht, weil das Girl von Ipanema eine Schlinge um den Arm trägt? Vielleicht, weil wir uns erst wieder an "Stadt" nach all der Natur gewöhnen müssen?

Doch dann sehen wir Rio von oben. 

Wir schweben mit der Gondel auf den Zuckerhut. Und mit der Zahnradbahn zur Christus-Statue. 




Schon die Fahrten sind spektakulär. Holy Jesus! 


Die Aussichten von oben sind wahrhaft atemberaubend! Und das egal, wie wir uns drehen. Faszination 360 Grad sozusagen. Grüne Hügel und Hochhäuser sind wunderbar verflochten. Und man fragt sich, ob die Stadt den Dschungel oder der Dschungel die Stadt erobern will. Eine blaue Lagune liegt still irgendwo dazwischen. Lange Strände bilden den sanften Rahmen der Stadt und weiches Licht verbindet alles zu einer Einheit.






Nach der Vogelperspektive gefällt uns Rio auch unten.

Weil es an jeder Ecke frische Fruchtsäfte gibt.

Weil es neben schickimicki auch alternativmicki gibt.



Weil es nie weit bis zum nächsten Strand ist.

Weil es an vielen Ecken so schön bunt ist.



Weil sich Surfer ohne Schuhe und mit Surfbrett unterm Arm unter Fussgänger und Geschäftsleute mischen.

Weil wir hier die Kunst-Ausstellung von Yayoi Kusama sehen, die wir in Buenos Aires verpasst haben.



Kommentare:

  1. Woho, Blogupdate lesen zwischen Joggen gehen und Fika mit Anja. Das ist Glück. :)

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Sehr cool. Meine 12 Monate Weltreise sind leider schon...öhm, 13 Jahre her. Geniesst jede einzelne Minute. Sie werden Euch für den Rest des Lebens begleiten. Tolle Bilder. Ein klitzekleines bisschen größer wär aber toll. Sonst brauch ich mein Monokel ;). GlG und danke für Deinen netten Kommentar, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine, :-)... ja, das hast du Recht - mit jeder Reise wächst der Schatz im Herz mehr!
      Vielen Dank auch für das Feedback zu den Bildern! Der Blog bekommt eh bald ein "Facelifting", dann werde ich das mit der Bildgrösse unbedingt anpassen. Denn Monokel sollten beim Betrachten nicht ausgepackt werden müssen ;-)

      Löschen
  3. Richtig richtig schön geschrieben und tolle Fotos, ich hoffe das Facelifting kommt noch! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank :-)... das freut mich! Etwas grösser sind die Fotos tatsächlich schon (ich befürchte nur, man sieht es nicht sonderlich) - eine grössere Überarbeitung muss noch etwas reifen ;-)

      Löschen