Donnerstag, 13. Juni 2013

Schlemmen in Aircondition-City

Unsere Freunde in Singapur sind wirklich süss: obwohl sie bei unserer Ankunft nicht im Land sind, dürfen wir uns in der Wohnung von Cze Sien wie zu Hause fühlen. Und finden einen Korb mit feinen Frühstückssachen auf dem Tisch vor... mit leckerer Erdnussbutter, Kaya und Milo starten unsere Tage. Und auch mit „abwärtsschauenden Hunden“, „Tauben“ und „Kriegern“ – denn wir machen jeden Morgen Yoga.

Die Tage in Singapur vergehen schnell und sind ...brr... manchmal ziemlich kalt, da die Aircondition in Zügen und Restaurants auf Kühlschrank eingestellt sind. Apropos Kühlschrank: Essen ist eine sehr beliebte Beschäftigung in Singapur. Und zusammen mit Ju-Lian und Cze Sien wird es oftmals ein richtiges Abenteuer für uns: so probieren wir Qualle, Seegras & Co.  Aber auch das beste Mandel-Croissant der Welt. Yummy!


Danke, Cze Sien und Ju-Lian, für die wunderbare Gastfreundschaft!







Kommentare:

  1. Ha! Auch auf der anderen seite der welt rollt die neon- modewelle (siehe schuhe) ich bin begeistert

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das stimmt...Neon ÜBERALL! Lg, Nina

    AntwortenLöschen