Sonntag, 24. August 2014

Pistazien und Meer

Eigentlich wären wir erstaunlich schnell da gewesen. Der Flug Zürich – Nizza ist planmässig ähnlich lang wie die Zugfahrt von Zürich nach Basel. Doch nach einem unplanmässigen Flugzeugwechsel (Turbinenschaden) und ohne Koffer (der mit den Kontaktlinsen drinnen) verzögert sich unsere Anreise. Aber irgendwann sind wir da. Landen in Nizza. Draussen ist es schon stockdunkel. Aber es ist warm. Schön warm.

Wir fahren von Nizza noch eineinhalb Stunden dem Meer entlang Richtung Westen. Und kommen kurz vor Mitternacht an in einem kleinen Haus an der Côte d´Azur. In einem kleinen Haus, in dem wir schon unzählige Male waren. Das sich fast wie Zuhause anfühlt.



Schön ist es, anzukommen. Auf der Terrasse zu sitzen. Pistazien zu essen. Den Zikaden beim Zirpen zuzuhören. Aus der Ferne hören wir Musik. Und das Meeresrauschen.

An den kommenden Tagen? 


Da wiederholen wir den Apéro des Ankunftsabends an jedem weiteren Abend.





http://ingoalbrecht.photography

Wir schwimmen im mal ruhigen, mal welligen Meer.


Liegen in der wohlig wärmenden Nachmittagssonne am Strand.



Und schlemmen.



Wir schauen in Cavalaire alten Männern beim Boule spielen zu.



Schlendern durch St. Tropez, wo riesige Yachten den schönen alten Häusern die Show stehlen.






Ingo Albrecht Photography

Das war´s? Nicht ganz. Bald zeigen wir mehr. Vollmond. Und hübsche alte Dörfer.

Bis dahin, hier ein Tipp für etwas Frankreichgefühl: Schnappt euch ein paar Pistazien und ein kühles Getränk!


Montag, 18. August 2014

Eine Woche Sommer


Herber Duft von Pinien. Und Basilikum. 

Ein Feuerwerk an pinken Blüten. 

Das leise *knack*, wenn sich Pistazienschalen öffnen. Und zum Glück kein *knack*, wenn wir am Strand hübsche Muscheln entdecken.

Wir waren eine Woche in Südfrankreich. Am Meer. Und bald gibt’s hier mehr dazu. Doch zuerst müssen wir uns wieder an den Herbst in Zürich gewöhnen. Den Sand aus den Espadrilles schütteln. Obwohl? Nein, der Sand darf bleiben. Als Erinnerung an richtig schöne Kurzferien. Und an einen Sommer, der nur 50 Flugminuten entfernt ist.