Montag, 17. März 2014

Raus nach Rapperswil

So immer nur Zuhause? Nein, das ist nichts für uns. Und darum geht´s am Samstag raus. An den Zürichsee. Aber nicht nach Zürich, sondern ans andere Ende des Sees: nach Rapperswil.

Ja, das da hinten ist Rapperswil.


In den Altstadtstrassen gibt es bunte Fasnachts-Erinnerungen.





Und bunte Gebetsfahnen wehen im Wind.


Die Aussicht? Ziemlich hübsch!




Und irgendwie fühlt es sich an wie Ferien an diesem Samstag Nachmittag.


Über der Alstadt trohnt ein Schloss.



Und unten der See.



Die Bäume sind noch etwas kahl.


Aber als Schattenspiele machen sich die kargen Äste ganz gut.


Auch die Schilder sehen schön aus.





Nicht weit weg von der Altstadt gibt es ein kleines, aber feines Kunstmuseum: das Kunstzeughaus.



Kommentare:

  1. Schöne Bilder :) das tollste an Rapperswil ist meiner Meinung nach die Holzbrücke nach Hurdern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-). Stimmt - die Brücke ist toll... und so lang... leider haben wir sie beim letzten Besuch nicht überquert, aber es kommt sicher ein nächstes Mal.

      Löschen