Samstag, 23. November 2013

Eine Geschichte vom Reisen




Ich habe mich verliebt

Ich habe mich verliebt. Und das auf meiner Hochzeitsreise. Kaum zu glauben, dass mir das passieren konnte. Aber es kam einfach so. 

Peng! 

Und jetzt bekomme ich dieses Gefühl nicht mehr abgestellt. Es bleibt und wird sogar immer stärker. Es ist ein ernster Fall, befürchte ich. 

Das Gute ist, dass ich mit meinem Mann darüber reden kann. Er hat es zum Glück sogar recht gut aufgefasst. Bin ich froh. Aber ehrlich gesagt, ist er auch etwas selber schuld. Er kam mit dieser Idee, von wegen wir könnten ja eine ganz besondere Hochzeitsreise machen. Flittermonate statt Flitterwochen. Rucksack statt sackstarkes Hotel.

Ok, hab ich gesagt. Klar, machen wir das. Ich wollte ja nicht feige sein. Nein, nein. Und so ging es los. Einfach so in die Welt. Und was für eine Welt: Die ersten zwei Monate haben wir in einem Kloster in Myanmar gelebt. Ja, wirklich. Honeymoon unter Mönchen. Es war fantastisch! Und vielleicht hab ich hier das erste Kribbeln im Bauch verspürt. 

Doch zu schnell ging es weiter. Auf die perfekte Insel. Dort, wo Affen morgens Muscheln am Strand knacken. Dort, wo bunte Vögel durch die Luft fliegen. Und sonst nicht viel passiert. Es war perfekt! Und die Schmetterlinge wurden mehr. 

So richtig ausgebrochen sind sie dann in Indien. Magic! Teetrinken mit nackten Männern am Ganges. Wobei kurz danach der Durchfall kam - und die Schmetterlinge kurz wegflogen.

In Japan, dieser wohltuenden Oase der Stille, ging es dann aber rasant wieder los. Dieses ewige Lächeln in meinem Gesicht. Diese "das Leben ist ein Ponyhof"-Einstellung.

Auch das Rodeo in Montana mit ziemlich wilden Hengsten und der Besuch auf einer Rinderfarm (ich als Vegetarierin!) konnte die rosa Wolken über mir nicht vertreiben. Keine Chance! 
Und jetzt? 

Jetzt sind wir in Bolivien. Mein Mann und ich. Und ich möchte einfach, einfach nicht mehr ohne. Nie mehr. Ohne das Reisen. Den süssen Duft der Freiheit. Den Tagen, an denen alles möglich zu sein scheint. 

Ich bin schwer verliebt.

Kommentare:

  1. Sehr schön Nina, dass du doppelt verliebt bist. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina
    Hoffentlich kannst du diese Liebe behalten, die du hier so schön beschreibst.
    Aber eure ganz grosse Liebe kommt ja erst noch. Ich wünsche euch alles gute, kann aus erfahrung sagen, dass Kinder einfach das wunderbarste im Leben sind.
    Lieber Gruss, Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia, vielen Dank für deinen Kommentar. Und herzlichen Dank für die guten Wünsche und schönen Aussichten :))
      Lieber Gruss, Nina

      Löschen