Samstag, 7. September 2013

Habt ihr denn kein Heimweh?

Wo wascht ihr eigentlich eure Wäsche? Seid ihr Millionäre? Oder bald pleite? Diese Fragen und viiiiele mehr werden uns des Öfteren gestellt. Unsere Lieblingsfragen? Das sind diese hier - mit Antworten natürlich.

Habt ihr immer das Gleiche an?
Viele Kleider haben wir nicht dabei - logisch, wenn man den Kleiderschrank auf dem Rücken trägt. Aber genug, um erfinderisch zu sein: Yogahose? Pyjamahose! Leggins & Vogelrock? Trendiger Tokyo-Look! Elefantenhose? Immer gut! Zu kalt? Alle Kleider übereinander! Und zum Glück haben Waschsalons scheinbar die Welt erobert!




Auch gut: Lokale Kleidung tragen!

Wie ist das, wenn man als Paar ein Jahr lang jeden Tag zusammen ist?
He, das ist ein Honeymoon! Wir sind gerne so viel wie möglich zusammen. Das Gute: uns geht der Gesprächsstoff nie aus, denn wir erleben so viel, dass es immer eine Menge zu reden gibt! Und wenn wir mal ne Pause brauchen machen wir einfach wieder Schweigemeditation ;-)



Vermisst ihr ein Zuhause?
Ein Zuhause oder das Zuhause in Zürich? Ein Zuhause haben wir nämlich jeden Abend aufs Neue! Nur ist es öfters mal anders, aber das finden wir prima! Unsere Favoriten sind Zuhause mit gratis nächtlichen Dschungelkonzerten, rollende Zuhause, Zuhause mit Rehen als Nachbarn, Zuhause mit Meeresrauschen. Und das Zuhause in Zürich? Tauschen wir dagegen gerne ein.


Zuhause mit Dschungelmusik

Seid ihr Millionäre?
In manchen Ländern sind wir tatsächlich Millionäre! In Laos oder Indonesien zum Beispiel. Denn dort bekommt man für wenige Franken seeeehr grosse Scheine. In Franken oder Dollar sind wir aber keine Millionäre. In Eindrücken und Erlebnissen aber schon!

Oder seid ihr bald pleite?
Das zum Glück auch nicht! Das Reisen à la Nina und Ingo ist sogar viel günstiger als viele denken - im Schnitt geben wir für uns beide für Essen, Wohnen, Umherreisen pro Tag so viel aus, wie uns ein Nachtessen in der Schweiz kostet. Und wir essen da nicht in der Kronenhalle...




Esst ihr immer in Restaurants?
Essen tun wir ja sehr gerne. In Asien haben wir fast immer auswärts gegessen, im Büssli und in der Buenos Aires-Wohnung kochen wir fast immer. Denn irgendwo müssen wir ja zum Beispiel die feinen Rezepte aus dem Kochkurs in Thailand testen. Oder den Melonen-Feta-Salat... Oder den Göttertee... Und unsere geliebten Pasta...




Seid ihr noch nicht reisemüde?
Manchmal sind wir schon müde: wenn wir einen frühen Bus nehmen müssen, eine lange Wanderung gemacht haben, Jet-lag haben. Aber müde vom Reisen sind wir überhaupt nicht! Wir sind aber auch seeeehr langsam unterwegs und bleiben immer mal länger an einzelnen Orten. So haben wir viel Zeit zum Eindrücke verarbeiten und müssen nicht so oft frühe Busse erwischen, so dass wir dann müde sind.



Welches ist der Ort, der euch am wenigsten gefallen hat?
Hmm... Vielleicht die Fähre mit all den besoffenen Party-Touristen nach Koh Samui?


Schöne Aussicht, aber...

Was sind eure Highlights bis jetzt?
Ingo: Varanasi, weil es so bunt und verrückt ist!
Nina: Tokio, weil es so bunt und verrückt ist!




Wie wählt ihr eure Reiseziele aus?
Es ist ein Mix aus Recherche (Reiseblogs, Empfehlungen, Reiseführer) und Zufall! Und weil wir so langsam reisen, immer wieder länger an einzelnen Orten sind, und gerne unspektakuläre Orte bereisen kann es sein, dass wir die "grossen" Attraktionen (Angkor Wat, Grand Canyon) doch glatt verpassen. Dafür kennen wir dann zum Beispiel Idaho ganz gut ;-)


Irgendwo in Idaho

Kommentare:

  1. Oh, wieder so schön geschrieben! Ich möchte weitere Fragen und Antworte! Zum Beispiel fragen Leute doch bestimmt auch oft ob ihr gefährliche Schlangen gesehen habt. :) ...und ein Vogelrock möchte ich übrigens auch gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Her mit weiteren Fragen ;-)

      Habt ihr schon gefährliche Schlangen gesehen?
      Ja, ab und zu - besonders dann, wenn wir mit gefährlichen Leuten unterwegs sind... ha ha... Schlange Nummer 2 haben wir übrigens in den USA gesehen. Und hier in Buenos Aires muss man höllisch aufpassen, dass einem Schlangen nicht das Portemonnaie klauen ;-)

      Wo gibt es Vögelröcke?
      Oh, schwierige Frage. Meiner ist mir zugeflogen! In der Schweiz... Also Augen auf halten!!

      Löschen
  2. ...und falls Leute fragen ob eure Freunde und eure Familie euch vermisst, dann ist die Antwort JA!

    AntwortenLöschen
  3. Denkt ihr schon an die zukunft? Was wollt ihr danach machen?Wo wollt ihr anknüpfen? Verändern sich die zukunftswünsche durchs reisen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Planen ist ja nicht so unser Ding und unser Reisestil entspricht ja wahrscheinlich nicht ohne Grund auch ziemlich unserem sonstigen Lebensstil, d.h. weniger planen und mehr überraschen lassen vom Leben!

      Der Rucksack an Inspirationen hat sich während der Monate allerdings schon sehr gefüllt und wir haben gelernt, dass diejenigen Menschen, die ihre Träume leben und keine Angst haben, am glücklichsten sind! Und Träume sehen ganz unterschiedlich aus:
      Das kann das lebendige Familienleben mit schönem Haus sein; ein unkonventionelleres Leben als (Lebens-)Künstler; wir haben viele Menschen und Familien getroffen, die die Hälfte des Jahres an einem und die andere Hälfte des Jahres an einem anderen Ort leben; Menschen, die in ihrem Beruf z.B. als Entwicklungshelfer oder Mantarochenforscher ihr Glück gefunden haben; Menschen, für die Glück bedeutet permanent zu reisen; Menschen, die am Liebsten viel Stabilität und wenig Veränderung haben. Am unglücklichsten hingegen schienen uns die, die ihr Leben so leben, "wie man es halt macht und weil man es so halt macht" und ihre Träume vernachlässigen.

      Ja, und unser Traum?
      So weiter leben wie bisher! Mit einem Mix aus unterwegs und Zuhause sein (wo genau wissen wir noch nicht... Zürich? Bonn? Bremen? Schweden? Montana?). Weiterhin möglichst viel Neues zu lernen (Ziegenkäse zu machen z.B. ;-)), weiterhin risikobereit und mutig sein, der Kreativität immer viel Platz zu geben im Alltag. Wir haben gemerkt, dass wir Natur seeehr gerne haben. Und gerne eine Katze hätten!
      Beruflich? Etwas zu machen, welches all das (siehe oben) ermöglicht. Weiterhin schreiben möchte ich ganz gerne. Weiterhin fotografieren möchte Ingo ganz gerne. Vielleicht wird es ein Mix aus mehreren Jobs werden? Mal sehen! Es bleibt spannend...

      Löschen