Mittwoch, 3. April 2013

Little Heaven in Nordthailand


In Bangkok treffen wir unsere Freundin Theres. Zusammen entdecken wir den Norden Thailands!


Wir streifen einen Tag lang durch Bangkok, trinken in Chinatown stilecht Eiskaffee aus Plastiktüten, verlieben uns in die süssen Toasts zum Zmorge, machen eine Schiffsfahrt, geniessen den Wind auf der Dachterrasse.


Wir nehmen den Nachtzug nach Chiang Mai und kommen nach 15 Stunden entdeckungsbereit an.


In Chiang Mai begeben wir uns auf Wat-Safari, schauen einer Frau beim Malen zu, essen feinen Kuchen in einem bunten Café, staunen über leicht bekleidete Sängerinnen an einem Tempelfest und entdecken ein Liebeszeichen auf der Strasse.







Wir lernen die Geheimnisse der Thai-Küche kennen und denken darüber nach zurück zu Hause ein thailändisches Restaurant zu eröffnen.




Wir nehmen die Route 108 nach Pai mit ihren 1864 Kurven. In Pai wohnen wir fast im Dschungel in kleinen Holzhütten umgeben von Reisfeldern und einer lauten Tier-Disco bis spät in die Nacht.
Wir entdecken, dass es wenig braucht zum Glücklichsein – nur Hängematten, ein gutes Buch und frische Beeren-Smoothies. Im Paradies gibt es aber auch Schlangen. Und eine solche läuft uns doch wirklich über den Weg. Dass Theres so weit springen und so bleich werden kann wussten wir bis dahin gar nicht.





Wir haben noch nicht genug vom kurvigen Busfahren und fahren weiter nach Mae Hong Son und Mae Sariang – zwei Dörfer an der Grenze zu Myanmar. In Mae Hong Son übernachten wir oberhalb eines herzigen Cafés und in Mae Sariang machen wir eine Wanderung durch Dörfer und Dschungel. Wir verarzten den Hundebiss eines  Bergbauerns und laufen zu versteckten Wasserfällen mit dem schönen Namen „Little Heaven Waterfalls“. Diesmal haben die Schlangen aber nur uns gesehen und wir sie nicht.






In Mae Sariang werden wir zu einem Ostergottesdienst eingeladen. Bewohner der umliegenden Bergdörfer feiern in traditionellen Trachten gekleidet laut singend Ostern und halten Ingo mit seinen langen Haaren für Jesus. Hi Hi…


Auch der Osterhase hat den weiten Weg nach Thailand gefunden. Oder war es Theres, die die süssen Hasen versteckt hat?



Kommentare:

  1. So jetzt bin ich wieder auf dem neusten stand:) ihr macht wirklich einen entspannten eindruck. bei uns wurde grad geburtstag gefeiert: moritz ist 1 geworden! Er würde jetzt auch schon als mini mönch durchgehen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das wär herzig! Alles Gute zum Geburtstag auch von uns :-)

      Löschen
    2. Oh, das wär herzig! Alles Gute zum Geburtstag auch von uns :-)

      Löschen
  2. Hey tolle Erfahrungen die Ihr hier sammelt und super schöne Bilder! Kompliment! Weiter so! have fun!!

    AntwortenLöschen